Wasserschaden

Lukas Brülhart

Lukas Brülhart | Versicherungsratgeber •  Allgemein

Was ist ein Wasserschaden?

hochwasser, überschwemmung, wasserrohrbruchEines von vielen Schadenereignissen, welche die Wasserversicherung übernimmt

Einen möglichen Wasserschaden zu versichern ist im Zusammenhang mit einer Hausratversicherung oder Gebäudeversicherung freiwillig. Die enthaltenen Leistungen sind bei jeder Gesellschaft die gleichen. Der Selbstbehalt ist in der Regel 0.- oder 200.-. In der Wasserversicherung sind die folgenden Gefahren abgedeckt:

  • Austritt von Wasser
  • Eindringen von Wasser in ein Gebäude
  • Auslaufendes Heizöl
  • Frostschäden

Obwohl die Gefahren Hochwasser, Überschwemmung und Lawinen im Zusammenhang mit Wasser stehen, gehören sie nicht in die Wasserversicherung sondern fallen unter die Elementarversicherung und sind immer in Kombination mit der Feuerversicherung abgedeckt.

Austritt von Wasser
Versichert sind Schäden, die aufgrund von austretendem Wasser aus undichten Leitungen oder Apparaten wie einem Geschirrspüler oder einer Waschmaschine entstehen. Versichert ist ebenfalls austretendes Wasser aus Aquarien oder Wasserbetten.

Eindringen von Wasser in ein Gebäude
Wasser kann in ein Gebäude in verschiedene Formen eindringen. Das Eindringen von Regenwasser, Schmelzwasser und Schnee vom Dach, aus Dachrinnen oder Aussenablaufrohren sowie Grundwasser aus dem Baugrund sind versichert.

Auslaufendes Heizöl
Auslaufendes Heizöl aus Heizungs- und Tankanlagen im Inneren des Gebäudes sind gedeckt.

Frostschäden
Bei eingefrorenen Leitungen entstehen Reparaturkosten. Diese Kosten sind über die Wasserversicherung gedeckt.

Ausschlüsse – Wobei handelt es sich nicht um einen versicherten Wasserschaden?
Falls Regenwasser, Schmelzwasser oder Schnee durch eine offene Dachluke oder ein offenes Fenster eindringt und Schäden entstehen, sind diese nicht gedeckt. Bei eindringendem Wasser während eines Um- oder Neubaus durch eine Dachöffnung sind dadurch entstandene Schäden ebenfalls nicht gedeckt. Ein Wasserschaden, dass aufgrund von einem Feuer- oder Elementarschaden entsteht, ist über die Feuerversicherung gedeckt.

Wichtig: Die allgemeinen Ausschlüsse der Sachversicherung sind auch zu beachten.

Tipps zur Wasserversicherung

  • Als Gebäudeeigentümer sollte eine Wasserversicherung umbedingt geprüft werden. Die Kosten dafür sind sehr gering. Pro CHF 1000.- Versicherungssumme ist mit ca. 40 Rappen / Jahr zu rechnen.
  • Für Mieter sowie Eigentümer sollte auch bei der Hausratversicherung nicht auf die Wasserversicherung verzichtet werden.

Die wichtigsten Fragen zur Wasserversicherung

Ist Hochwasser oder Überschwemmung nicht in der Wasserversicherung enthalten?
Nein, Hochwasser und Überschwemmungen sind Teil der meist obligatorischen Elementarversicherung.

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder für Offerten unter der Telefonnummer 044 440 70 00 oder per e-Mail an support@esurance.ch.

WIR ERKLÄREN DAS KLEINGEDRUCKTE FÜR KMU – KOSTENLOS
Während einer Stunde beantworten unsere Experten Ihre Fragen zu Versicherungen in einem Webinar.

Nächste Session findet am Dienstag den 9. Januar 2018 statt.

newslleter-bg
comp1
comp2
comp3