SWICA

Geschichte

Die SWICA Holding hat Ihren Hauptsitz in Winterthur und ist eine Versicherungsgesellschaft im Krankenversicherungsbereich. Das Angebot umfasst Versicherungen für Privatpersonen sowie für Unternehmen.

Die SWICA ging im Jahr 1992 aus der Fusion der vier Krankenversicherern OSKA, ZOKU, SBKK und Panorama hervor. Mittlerweile ist die SWICA mit 45 Agenturen hauptsächlich in der Ostschweiz vertreten. Per 2014 übernahm die SWICA mit der Provita die einstige Sulzer-Krankenkasse.

Adressen

Die Rückforderungsbelege der SWICA und Provita Kunden werden in Winterthur abgerechnet.

Hauptsitz Adresse für Rückerstattungen
SWICA Krankenversicherung AG
Generaldirektion
Römerstrasse 38
8401 Winterthur
SWICA Krankenversicherung AG
Leistungsabrechnung
Römerstrasse 38
8401 Winterthur

Kennzahlen

Anzahl Mitarbeiter 1’371
Anzahl Standorte 45
Gründungsjahr 1993
Gesellschaften SWICA Krankenversicherung AG
SWICA Versicherungen AG
Provita Gesundheitsversicherung AG
Anzahl Versicherte  1’300’000
Umsatz  3.5 Mrd.
Marktanteil 13.1%
Durchschnittliche Abrechnungsdauer 2 Tage (Stand: 2014)
Policen verfügbar in deutsch, französisch, italienisch, englisch
Webseite www.swica.ch
Quellen https://www.swica.ch/de-ch/uber-swica/uber-swica/zahlen—fakten

Angebot

Die SWICA bietet obligatorische Grund- sowie freiwillige Zusatzversicherungen an.

Grundversicherung
freie Arztwahl STANDARD
Telefonmodell FAVORIT TELMED
FAVORIT MEDPHARM
Hausarztmodell FAVORIT MEDICA
FAVORIT CASA
Ärztenetzwerk, Gruppenpraxis FAVORIT SANTE

 

Zusatzversicherungen
Krankenpflegezusätze COMPLETA TOP
COMPLETA PREVENTA
SUPPLEMENTA
OPTIMA
Alternativzusätze COMPLETA TOP
Spitalzusätze HOSPITA ALLGEMEIN (allgemeine Spitalversicherung)
HOSPITA HALBPRIVAT FLEX (flexible Spitalversicherung)
HOSPITA PRIVAT FLEX (flexible Spitalversicherung)
HOSPITA HALBPRIVAT (halbprivate Spitalversicherung)
HOSPITA PRIVAT (private Spitalversicherung)
Zahnzusätze DENTA
Kapitalversicherungen INFORTUNA

Besonderheiten

Die SWICA verrechnet die Selbstbehälter der Grundversicherung mit denen der Zusatzversicherungen. Wer eine Spitalversicherung halbprivat mit dem Selbstbehalt 2’000.- abgeschlossen hat und in der Grundversicherung eine Franchise von 2’500.- hat muss den Selbstbehalt der Zusatzversicherung nicht bezahlen wenn dieser bereits in der Grundversicherung abgerechnet und aufgebraucht wurde.

Bei der SWICA zahlen junge und alte Kunden in den Zusatzversicherungen grundsätzlich die gleiche Prämie. Die SWICA hat keine Altersstufen welche die Prämie mit zunehmendem Alter verteuert. Trotzdem müssen SWICA Kunden mit Aufschlägen rechnen, diese sind dann jedoch mit den allgemeinen gestiegenen Kosten verbunden. Diese Art der Prämienbrechnung nennt sich Einstiegsaltertarifierung.

Bei der SWICA ist es nicht möglich einen Mehrjahresvertrag abzuschliessen, sämtliche Produkte sind unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist auf Ende eines Kalenderjahres kündbar.