Stillgeld

Dem Stillen von Babys werden verschiedene positive Eigenschaften nachgesagt. So sollen gestillte Kinder später weniger anfällig für Krankheiten oder Allergien sein, seltener Zahnfehlstellungen oder Mittelohrentzündungen erleiden etc. Daher zahlen einige Krankenversicherungen eine Prämie, wenn Mütter ihr Kind nachweislich während einer bestimmten Anzahl Wochen gestillt haben. Diese Prämie nennt sich Stillgeld.

Stillgeld aus der Grundversicherung

Bis zur Einführung des Versicherungsobligatoriums im Jahr 1996 erhielten stillende Mütter einen Beitrag aus der Grundversicherung. Heute ist das nicht mehr so.

Stillgeld aus den Zusatzversicherungen

Die meisten Versicherungen honorieren das Stillen über einen Krankenpflegezusatz mit einem sogenannten Stillgeld. Der Betrag beläuft sich je nach Gesellschaft auf meistens 100.- bis 200.- Franken.

Tipps zum Stillgeld

  • In der Regel müssen Sie sich um die Entschädigung bemühen. Die meisten Versicherungen senden Ihnen auf Wunsch ein entsprechendes Formular zu, welches Sie zur Bestätigung der Stillzeit durch einen Arzt oder eine Hebamme ausfüllen lassen müssen.
  • Das Stillgeld ist eine nette Nebenleistung. Es ist aber nicht sinnvoll, die Versicherungsgesellschaft nur wegen der Zahlung eines Stillgeldes zu wechseln.

Stillgeld im Vergleich

Hier sehen Sie, welche Versicherung wie viel Stillgeld aus welcher Zusatzversicherung bezahlt.

Versicherung Produkt Beitrag
ÖKK ÖKK Family
ÖKK Family Flex
ÖKK Flex
250.-
SWICA COMPLETA TOP 200.-
CSS Versicherung Ambulant myFlex Economy
Ambulant myFlex Balance
Ambulant myFlex Premium
200.- / Kind
Atupri Mivita 200.-
ÖKK ÖKK Standard
ÖKK Comfort
150.-
Groupe Mutuel Global 1
Global 2
Global 3
Global 4
Global mi-privée
Global privée
100.- / Kind
ÖKK ÖKK Salto keinen Beitrag
CONCORDIA keinen Beitrag
Helsana keinen Beitrag
Visana keinen Beitrag
Sanitas keinen Beitrag

Die wichtigsten Fragen zum Stillgeld

  • Erhalte ich das Stillgeld automatisch oder muss ich etwas unternehmen?
    Sie müssen aktiv werden. Die meisten Versicherungen haben ein spezielles Formular, welches Sie einem Arzt oder der Hebamme zur Bestätigung der Stillzeit abgeben können. Nach der Einsendung an die Krankenkasse wird Ihnen der entsprechende Betrag überwiesen.
  • Erhalte ich das Stillgeld mit Zwillingen doppelt?
    In den Versicherungsbedingungen ist nicht immer ganz genau geregelt, ob der Betrag pro Kind oder pro Jahr gilt. Fragen Sie daher vorgängig bei der Versicherung an. Es ist gut möglich, dass in einem solchen Fall kulant gehandelt wird.