Sachversicherung

Lukas Brülhart

Lukas Brülhart | Versicherungsratgeber •  Allgemein

Was gehört zur Sachversicherung?

feuerversicherung, wasserversicherung, diebstahl, glasbruchGut zu wissen, welche Gefahren eine Sachversicherung abdeckt

Die Deckung einer Sachversicherung beinhaltet bewegliche (Mobilien) und unbewegliche (Immobilien) Sachen. Mobilien sind ein Auto, Schmuck, Möbel, Handy, usw. Immobilien sind Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke.

Die vier Grundgefahren
Zur Sachversicherung gehören die vier versicherbare Grundgefahren Feuer, Wasser, Diebstahl und Glasbruch. In der Grundgefahr Feuer sind gemäss Gesetz auch Elementarschäden enthalten.
Je nach Versicherungslösung bzw. Versicherungsprodukt der Versicherer kann eine Sachversicherung nur eine, zwei, drei oder gleich alle Grundgefahren beinhalten. Das ist jeweils vom Bedürfnis des Kunden abhängig.
Eine Sachversicherung kann eine Einzelversicherung oder eine Pauschalversicherung sein. Beispielsweise kann ein Haus über die Gebäudeversicherung und eine teure Uhr sowie ein wertvolles Bild können über die Wertsachenversicherung einzeln versichert werden. Bei einer Pauschalversicherung hingegen sind mehrere Sachen gesamthaft versichert. Eine Person kann alle Gegenstände in seiner Wohnung gesamthaft über eine Hausratversicherung abdecken und Firmen können über eine Geschäftssachversicherung beispielsweise die gesamten Handelswaren im Lager versichern.

Die Versicherungssumme
Ein wichtiger Bestandteil der Sachversicherung ist die Versicherungssumme. Sie ist in der Police ersichtlich und wird als Berechnungsgrundlage für die Prämie verwendet. Die Versicherungssumme entspricht grundsätzlich dem aktuellen Kaufpreis der versicherten Sache zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Im Fall eines Totalschadens zahlt der Versicherer maximal die vertraglich festgelegte Versicherungssumme. Im Schadenfall zählt der Wert der versicherten Sache am Schadentag. Dieser wird als Ersatzwert bezeichnet und kann sich dabei um den Neuwert oder den Zeitwert handeln.
Bei der Sachversichversicherung kann es vorkommen, dass man unterversichert oder überversichert ist. In diesem Fall entspricht der Wert der versicherten Sache nicht der Versicherungssumme. Das kann für den Kunden nachteilig sein und sollte deshalb vermieden werden. Ebenfalls sollten Doppelversicherungen vermieden werden. Bei einer Doppelversicherung ist dieselbe Sache bei mehreren Versicherern versichert und alle Versicherungssummen zusammen übersteigen den Ersatzwert der versicherten Sache. Bei einem Schadenfall kommt es aber nicht zu einer höheren Auszahlung.

Allgemeine Ausschlüsse
Die allgemeinen Ausschlüsse gelten für alle vier Grundgefahren der Sachversicherung. Sie schliessen Schäden aus den folgenden Ereignissen.

  • Krieg, Unruhen, Revolution, Krawalle
  • Erdbeben
  • Vulkaneruptionen
  • Veränderungen der Atomkernstruktur

Besondere Ausschlüsse, welche jeweils eine einzelne Grundgefahr betreffen, können den einzelnen Grundgefahren entnommen werden (Feuer, Wasser, Diebstahl, Glasbruch).

Besondere Sachversicherungen
Es gibt Sachen, die zusätzlich zu den vier Grundgefahren weiteren Gefahren ausgesetzt sind. Folgende Versicherungen decken einige besondere Gefahren.

WIR ERKLÄREN DAS KLEINGEDRUCKTE FÜR KMU – KOSTENLOS
Während einer Stunde beantworten unsere Experten Ihre Fragen zu Versicherungen in einem Webinar.

Nächste Session findet am Dienstag den 9. Januar 2018 statt.

newslleter-bg
comp1
comp2
comp3