Medikamente

Das Wichtigste in Kürze

Es gibt eine Vielzahl zugelassener Medikamente, welche auf verschiedenen Medikamentenlisten geführt werden. Die jeweilige Medikamentenliste entscheidet, ob ein Medikament aus der Grundversicherung, der Zusatzversicherungen oder eben gar nicht übernommen wird. Die Spezialitätenliste (SL) und die Arzneimittelliste mit Tarif (ALT), welche aus der Grundversicherung übernommen werden, können zudem auch die Packungsgrösse vorschreiben.

Grundversicherung

Grundsätzlich übernimmt die Grundversicherung die Medikamente aus folgenden Listen:

  • SL – die Spezialitätenliste des Bundesamts für Gesundheit (BAG)
  • ALT – Arzneimittelliste mit Tarif

Zusatzversicherungen

Die Krankenpflegeversicherung oder die Alternativversicherung können für die Kosten der Medikamente aus folgenden Listen aufkommen:

  • NLP – Nichtpflichtige Produkte (auch Hors-Liste genannt)
  • KM – Liste der Komplementärmedizin

Nicht versicherbare Medikamente

Generell nicht versicherte Medikamentenliste:

  • LPPV – Liste der pharmazeutischen Präparate mit spezieller Verwendung

Spartipps zu Medikamenten

  • Von vielen Medikamenten gibt es ein Generika. In folgendem Verzeichnis können die jeweils günstigeren alternativen zum Originalpräparat gesucht werden.
  • Auch wenn Sie ein Medikament regelmässig benötigen, kann es sein, dass Ihre Krankenkasse nur die 20er Packung und nicht die 40er Packung vergütet, welche eigentlich günstiger wäre. Klären Sie mit der Krankenkasse diese Rahmenbedingungen vorher ab.