Maschinenversicherung

Was ist eine Maschinenversicherung?

Die Maschinenversicherung deckt plötzliche und unvorhergesehene Schäden.

Mit einer Maschinenversicherung können Anlagen, stationäre Maschinen, Installationen und Apparate umfangreich versichert werden. Viele Maschinen sind in der Regel  bereits über die Geschäftssachversicherung versichert, jedoch beinhaltet diese Deckung ausschliesslich die Grundgefahren Feuer, Elementar, Wasser, Glasbruch und Diebstahl. Die Maschinenversicherung hingegen bietet unabhängig von der Ursache einen Versicherungsschutz und deckt plötzlich und unvorhergesehen eintretende Beschädigungen oder Zerstörungen der versicherten Maschinen ab.

Versicherte Gegenstände
Nebst Anlagen und Installationen sind über die Maschinenversicherung stationäre Maschinen versicherbar. Fahrbare oder selbst fahrende Arbeitsmaschinen (z.B. Bagger, Autokran, Müllwagen) werden über Maschinenkaskoversicherungen versichert.

Beispiele verschiedener Anlagen, stationäre Maschinen, Installationen oder Apparate:

Anlagen:
  • Kraftwerke mit Turbinen, Pumpen, Generatoren
  • Kläranlagen
  • Kehrichtverbrennungsanlagen
Stationäre Maschinen:
  • Bohrmaschinen
  • Fräsmaschinen
  • Schleifmaschinen
  • Pressmaschinen
  • Druckmaschinen
  • Textilmaschinen
  • Schneekanonen
Installationen
  • Aufzüge
  • Rolltreppen
  • Lüftungsanlagen, Klimaanlagen
  • Sonnenkollektoren
  • Wärmepumpen
Apparate:
  • Computertomographen

Es sind jeweils die Maschinen bzw. Objekte versichert, welche auf der Versicherungspolice aufgeführt sind.

Versicherte Gefahren
Das sind einige versicherte Gefahren einer Maschinenversicherung:

  • Betriebsunfälle
  • Bedienungsfehler
  • Wasser, Wind und Sturm
  • Kurzschlüsse
  • Material- und Konstruktionsfehler
  • Böswilligkeit
  • Sabotage

Schadenbeispiele der Maschinenversicherung:

  • Ein schweres Objekt stürzt auf eine Maschine. Die Maschine wird dadurch beschädigt.
  • Ein Gegenstand gelangt in das Innere einer Maschine während die Maschine in Betrieb ist. Der Gegenstand richtet einen Schaden an und die Maschine kann nicht weiter betrieben werden.
  • Ein Angestellter versucht ein Metallstück auf der Holzsägemaschine zu zersägen. Dadurch wird die Maschine beschädigt.
  • Ein Sturm von weniger als 75 km/h beschädigt eine Maschine auf der Baustelle. (Über die Elementarversicherung sind bloss Schäden bei einem Sturm ab 75 km/h versichert.)

Ausschlüsse der Maschinenversicherung:
Vorhersehbare oder allmähliche Schäden wie beispielsweise Rost oder Abnützung sind nicht versichert. Schäden aufgrund Fabrikations- oder Materialfehler müssen bei gültiger Garantie beim Hersteller bzw. Verkäufer geltend gemacht werden. Ist die Garantiefrist bereits abgelaufen, übernimmt die Maschinenversicherung die Schäden / Reparatur.

Tipp zur Maschinenversicherung:
Falls Ihr Unternehmen durch den Stillstand einer Maschine nebst den Reparaturkosten auch Einnahmeausfälle erleiden kann, lohnt es sich den Abschluss einer Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung zu prüfen, um allenfalls keine bedeutenden Einbrüche der Umsätze zu erleiden.

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns bei Fragen zur Maschinenversicherung unter der Telefonnummer 044 440 70 00 oder per e-Mail an support@esurance.ch.

WIR ERKLÄREN DAS KLEINGEDRUCKTE FÜR KMU – KOSTENLOS
Während einer Stunde beantworten unsere Experten Ihre Fragen zu Versicherungen in einem Webinar.

Nächste Session findet am Dienstag den 9. Januar 2018 statt.

newslleter-bg
comp1
comp2
comp3