Geschäftssachversicherung

Was ist eine Geschäftssachversicherung?

Das Mobiliar ist über die Sachversicherung fürs Geschäft gedeckt.

Die Geschäftssachversicherung ist wie die Hausratversicherung für Unternehmen und gehört zur Gruppe der Geschäftsversicherung. Mit einer Sachversicherung versichert eine Firma alle beweglichen Gegenstände. Die Sachversicherung deckt Schäden, die aus den Gefahren Feuer, Elementar, Wasser, Glasbruch und Diebstahl verursacht werden. In wenigen Kantonen ist die Feuerversicherung (Feuer- und Elementargefahren) obligatorisch. Diese Kantone sind in der unteren Tabelle ersichtlich. Die restlichen Gefahren (Wasser, Glasbruch und Diebstahl) können freiwillig versichert werden.

Versicherungspflicht bei der kantonalen Versicherung Versicherungspflicht mit freier Wahl des Versicherers keine Versicherungspflicht
  • Nidwalden
  • Waadt
  • Freiburg
  • Jura
  • alle anderen Kantone

Wer ist versichert?
Versichert ist das Unternehmen, auf welches die Versicherungspolice lautet. Viele Unternehmen haben mehrere Standorte (Büro, Warenlager, Filialen). Es sind alle Standorte versichert, die einzelnen Standorte müssen jedoch in der Police erwähnt sein.

Was ist versichert?
Wie in der Hausratversicherung sind alle beweglichen Gegenstände versichert. Hier kann man sich folgendes vorstellen: Würde man beispielsweise das Büro oder das Warenlager eines Unternehmens auf den Kopf stellen und durchschütteln, ist alles was rausfallen würde ein beweglicher Gegenstand. Fest eingebaute Sachen gehören zur Einrichtung des Gebäudes und sind nicht über die Geschäftssachversicherung gedeckt sondern über die Gebäudeversicherung.

Abhängig von der Branche des Unternehmens kann es sein, dass es wenige Gegenstände zu versichern gibt (z.B. Büroeinrichtungen, EDV) oder sehr viele (z.B. ein gesamtes Warenlager und mehrere Ladenlokale).  Wie bereits erwähnt zählt der Versicherungsschutz für alle Standorte (sofern in der Police erwähnt). Typische Beispiele sind:

  • das Warenlager
    • Rohmaterial von Herstellern
    • selber produzierte Ware
    • eingekaufte Ware
  • Einrichtungen
    • Büroeinrichtungen
    • Computer
    • Maschinen
    • Warenregale und sonstige Einrichtungen im Lager
  • Bargeld in Verkaufsfilialen mit Kasse
  • Gegenstände von Dritten
    • Gegenstände vom Personal
    • Gegenstände der Kunden zur Wartung oder Reparatur

Wo zählt der Versicherungsschutz?
Die Deckung der versicherten Gegenstände gilt am Standort des Unternehmens. Falls sich gewisse Gegenstände regelmässig ausserhalb der Standorte befinden, sollte eine Aussenversicherung eingeschlossen werden.

Welche Gefahren sind versichert?

Je nachdem um was für ein Unternehmen es sich handelt muss jede Gefahr der vier oben erwähnten Grundgefahren einzeln geprüft werden.
* Im Gegensatz zur Hausratversicherung ist der einfache Diebstahl nicht versichert.

Versicherungssumme
Die Versicherungssumme muss dem Ersatzwert der Gegenstände entsprechen. Um jeweils den genauen Wert ermitteln zu können ist die Bewertung vom Inventar wichtig.

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns bei Fragen zur Geschäftssachversicherung unter der Telefonnummer 044 330 30 30 oder per e-Mail an support@esurance.ch.

WIR ERKLÄREN DAS KLEINGEDRUCKTE FÜR KMU – KOSTENLOS
Während einer Stunde beantworten unsere Experten Ihre Fragen zu Versicherungen in einem Webinar.

Nächste Session findet am Dienstag den 9. Januar 2018 statt.

newslleter-bg
comp1
comp2
comp3