Fitness

Das Wichtigste in Kürze

Viele Krankenkassen fördern die sportliche Betätigung ihrer Versicherten, indem sie sich an den Kosten beteiligen. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass diese Beteiligung ausschliesslich aus den Zusatzversicherungen übernommen wird. Wer nur eine Grundversicherung hat, erhält keinerlei Beteiligungen seitens seiner Versicherung.

Welche Leistungen sind versichert?

Die Leistungen sind je nach Gesellschaft unterschiedlich. Einzelne Gesellschaften beteiligen sich gar nicht an den Kosten, andere schreiben eine bestimmte Produktkombination vor.

Oftmals werden die Kosten zu 50% übernommen bis zu einem Maximum von jeweils CHF 150. – bis  500.- pro Kalenderjahr und Bereich. Für einzelne Bereiche wie z.B. das Fitnessabonnement können separate Limiten zur Anwendung kommen.

Übliche Bereiche, welche zur Beteiligung berechtigen sind:

  • Fitnessabonnement
  • Rückengymnastik / Rückenschule
  • Aqua-Fit
  • Ernährungsberatung (z.B. Weight Watchers)
  • Yoga
  • Sportvereine (nicht bei allen Versicherungen)

Ausschlüsse – Was wird von der Deckung ausgeschlossen?

Viele sportliche Tätigkeiten fördern zwar die Vitalität, werden von den Versicherungen jedoch nicht berücksichtigt. Verständlicherweise müssen die Gesellschaften die Bereiche irgendwie eingrenzen. Zu den nicht versicherten Aktivitäten gehören unter anderem:

  • Vitaparcour
  • Vereine wie Fussball-, Tennis- oder Ruderverein etc.

Tipps im Bezug auf Gesundheitsförderung der Krankenversicherungen

  • Prüfen Sie vorgängig, ob Ihre Krankenversicherung die jeweilige Aktivität unterstützt und ob das Fitness-Center oder der Kursleiter von der Krankenversicherung anerkannt ist.
  • Nutzen Sie die Beteiligung seitens der Versicherungen, um sich mehr zu bewegen und etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Schliessen Sie jedoch nicht ausschliesslich dafür einen Zusatzversicherungsvertrag ab.
  • Einige Kassen überweisen den Betrag bereits nach der Einreichung der Quittung, sofern es sich um ein anerkanntes Fitnesscenter handelt. Andere Kassen entschädigen erst am Ende der Laufzeit, wenn Sie eine Mindestanzahl an Besuchen (z.B. 2 Besuche pro Monat) nachweisen können. Klären Sie ab, an welche Bedingungen, die Entschädigung der Krankenkasse gekoppelt ist.

Fitnessbeitrag im Vergleich

In der folgenden Tabelle sehen Sie wie hoch die Beiträge einzelner Krankenkassen ans Fitnessabo sind.

Krankenversicherung Produkte Beteiligung
SWICA COMPLETA TOP, COMPLETA PREVENTA und OPTIMA bis zu CHF 800.- / Jahr (max. 600.- / Vorsorgeart und Kalenderjahr)
SWICA COMPLETA TOP und COMPLETA PREVENTA bis zu CHF 500.- / Jahr (max. 300.- / Vorsorgeart und Kalenderjahr)
CSS Versicherung Ambulantversicherung myFlex (Economy, Balance oder Premium) + Spitalversicherung myFlex Premium 50% max. CHF 350.- / Kalenderjahr
ÖKK ÖKK Premium 50% max. CHF 300.- / Kalenderjahr
CSS Versicherung Ambulantversicherung myFlex (Economy, Balance oder Premium) + Spitalversicherung myFlex Balance 50% max. CHF 250.- / Kalenderjahr
Helsana SANA oder COMPLETA 75% max. 200.- / Kalenderjahr
CONCORDIA Natura 50% max. 200.- / Kalenderjahr
Groupe Mutuel Bonus oder Global Classic Plus 50% max. 200.- / Kalenderjahr
KPT Krankenpflege-Comfort 50% max. 200.- / Kalenderjahr
Sanitas Jump, Family oder Classic max. CHF 200.- / Kalenderjahr
ÖKK ÖKK Family, ÖKK Family Flex oder ÖKK Optima 50% max. CHF 200.- / Kalenderjahr
CSS Versicherung Ambulantversicherung myFlex (Economy, Balance oder Premium) + Spitalversicherung myFlex Economy 50% max. CHF 150.- / Kalenderjahr