Revision des Versicherungsgesetzes: Das bessert sich für KMU

Am 19. Juni wurde die neueste Revision des VVG vom Schweizer Parlament angenommen. Sie bringt bedeutende Verbesserungen, die KMUs kennen sollten, um beim Versicherungsmanagement profitieren zu können. Wir klären kurz und bündig, was Sie wissen sollten. 

Das Versicherungsvertragsgesetz wurde auf verschiedene Weise angepasst und bietet nun seit dem 19. Juni eine verbesserte Struktur und damit neue Chancen für Versicherte, sich Vorteile zu verschaffen. Als KMU-Broker konzentrieren wir uns auf Unternehmen und zeigen Ihnen, welche Änderungen für diese von Bedeutung sind.

14-tägige Widerrufsfrist

Neu erhalten Sie nach dem Unterzeichnen eines Versicherungsvertrages für Ihr Unternehmen zwei Wochen Zeit, um von dem Vertrag ohne Konsequenzen zurückzutreten. Das sollten Sie sich merken, da es Ihnen die Chance gibt, Probleme auch noch im Nachhinein festzustellen und nachteilige Vertragsverhältnisse abzuwenden. 

Festes Kündigungsrecht nach drei Jahren

Dank der Revision des VVG können Sie neu jeden Versicherungsvertrag jeglicher Länge spätestens nach 3 Jahren kündigen. Falls Ihr KMU aktuell an Verträge gebunden ist, die eine Laufzeit von mehr als 3 Jahren haben, sollten Sie sich notieren, dass Sie neu bereits nach 3 Jahren Laufzeit den Vertrag kündigen und mit Ihrem Broker eine bessere Lösung finden können.

TIPP: Wir empfehlen grundsätzlich, sich ein jährliches Kündigungsrecht zu sichern, damit Sie so flexibel wie möglich sind und jedes Jahr die Möglichkeit haben, zu besseren Lösungen zu wechseln. 

Längere Verjährungsfrist

Erlittene Schäden verjährten bisher im Regelfall nach 2 Jahren. Wenn Sie sie also später meldeten, erhielten Sie kein Geld von Ihrem Versicherer. Neu haben Sie nach einem Schaden ganze 5 Jahre Zeit, um diesen zu melden. 

Akzeptanz elektronischer Kündigungen

Dank dieser Revision können nun sämtliche Versicherungsangelegenheiten elektronisch abgewickelt werden. Sie können nun die Versicherungen Ihres Unternehmens auch elektronisch kündigen. 

Direktes Forderungsrecht für Haftpflichtversicherungen

Wenn Sie geschädigt wurden, kann Ihr Unternehmen neu direkt bei der Versicherung des Täters seine Ansprüche geltend machen. 

Merken und profitieren!

Jetzt, da Sie die neuen Gesetze kennen, können Sie die neuen Möglichkeiten ausnutzen und Ihr Versicherungsmanagement entscheidend verbessern. Wenn Sie Hilfe benötigen oder eine Frage haben, sind unsere VersicherungsexpertInnen gerne per E-Mail, Telefon, Chat oder Videocall für Sie da.

Haben Sie eine Frage?

Anrede
FrauHerr


044 330 30 30

Montag bis Freitag
8:30 - 12:00 & 13:30 - 17:30

Termin buchen