Handyklau in der Badi – Welche Versicherung zahlt?

Sommerferien und gutes Wetter, wer seine Ferien nicht im Ausland verbringt, holt sich seine Abkühlung nun meist im Strand- oder Freibad. Natürlich dürfen neben dem Handtuch und der Badehose auch Handy, Musikboxen und Geld nicht fehlen. Doch was passiert wenn die Dinge geklaut oder beschädigt werden? Dies erklären wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Diebstahl
Diebstähle sind in der Regel über die Hausratversicherung versichert. Die Grunddeckung kommt dann zum Zug, wenn beispielsweise ein Schliessfach mit Vorhängeschloss geknackt wurde. Über die Grunddeckung nicht abgedeckt, sind Diebstähle am Liegeplatz. Sollte einem also das Portemonnaie, Handy oder sonst etwas gestohlen werden, welches beispielsweise im Schuh oder unter dem Badetuch versteckt wurde, so ist dies nur über die Zusatzdeckung einfacher Diebstahl auswärts versicherbar.

Generell nicht versichert ist Bargeld, nehmen Sie also nur das nötigste an Bargeld mit.

Beschädigung
Sollte beim Badeplausch das Handy, eine mitgebrachte Musikbox oder Schmuckstücke wie beispielsweise eine Uhr durch Wasser oder sonst etwas beschädigt werden, sind diese nur über eine Zusatzdeckung wie die Hausrat-Kasko oder eine Wertsachenversicherung versicherbar.

Sie haben eine Frage zur Versicherungsdeckung in der Badi?
  Unsere neutralen Versicherungsexperten unterstützen Sie in allen Versicherungsanliegen. Jetzt Kontakt aufnehmen

Tipps für den unbesorgten Badespass
Lassen Sie wertvolle Gegenstände zu Hause und nehmen Sie lediglich das Nötigste mit. Selbst wenn Sie eine entsprechende Versicherungsdeckung besitzen ist das Anmelden des Schadens sowie das Wiederbeschaffen der Gegenstände immer ein Ärgernis. Bitten Sie jemanden auf Ihre Gegenstände aufzupassen wenn Sie sich von Ihrem Platz entfernen.

Die wichtigsten Fragen zu Diebstählen in Freibädern

Ich habe mir ein Vorhängeschloss für das Kästchen in der Badi geliehen, dieses wurde aufgebrochen, haftet nun nicht der Freibadbetreiber?
Der Freibadbetreiber haftet dann, wenn Sie ihm Ihre Gegenstände in Obhut gegeben haben. Mit dem aushändigen/ausleihen eines Schlosses ist dies aber nicht gegeben. Somit können Sie ihn für den Schaden nicht haftbar machen.

Zahlt die Hausratversicherung auch den Fahrraddiebstahl im Freibad?
Sofern die Zusatzdeckung einfacher Diebstahl auswärts vorhanden ist, deckt die Hausratversicherung auch den Fahrraddiebstahl. In der Regel ist der Neuwert versichert, jedoch maximal die gewählte Versicherungssumme abzüglich des Selbstbehaltes.

Haben Sie eine Frage?

Anrede
FrauHerr


044 330 30 30

Montag bis Freitag
8:30 - 12:00 & 13:30 - 17:30

Termin buchen